Meerforelle Kennzeichen Farbe Unterschiede

Start » Meerforelle

Meerforelle


Grafik 864 x 9 px

Meerforellen  © by H.Arndt Grafik 300 x 312px





Kennzeichen der Meerforelle (Salmo Trutta trutta)


  • lang gestreckter torpedoförmiger Körper, Rücken dunkelgrau bis graugrün und silberweißer Bauch
  • Seiten grausilbern mit zahlreichen schwarzen Punkten
  • Fettflosse
  • Pflugscharbeinplatte bezahnt
  • Breiter Schwanzstiel, Schwanzflosse am Hinterrand nicht eingebuchtet
  • Schonzeit Küstengewässer : 15.09-14.12.
  • Mindestmaß : 45 cm
  • Lebensraum: Die Meerforelle ist ein Wanderfisch, der in seiner Lebensweise dem atlantischen Lachs ähnlich ist. Vorkommen an den Atlantikküsten Europas, vom Nordmeer bis nach Nordportugal. In der Ostsee lebt er mit Vorliebe in Küstennähe und als Laichgast in Flüssen.  Sie können ein Alter von ca. 15 Jahren erreichen.
  • Größe: Die Durchschnittsgrößen liegen bei 60 cm, das Durchschnittsgewicht bei 2,5 kg. Längen bis 130 cm und Gewichte über 15 kg sind unter günstigen Lebensbedingungen möglich
  • Laichzeit der Meerforelle: Die Vermehrung erfolgt im Winter auf kiesigem Untergrund statt. Dazu steigen die Meerforellen ab dem Herbst in die Flüsse auf. Der Rogner schlägt dazu mit der Schwanzflosse ein Laichgrube in den Kies, dass nach der Eiablage wieder bedeckt wird. Im Gegensatz zum Lachs laichen die meisten Meerforellen mehrmals in ihrem Leben ab. Die Larven schlüpfen je nach Wassertemperatur nach 2 bis 3 Monaten. Nach etwa 2 - 4 Jahren verlassen die Jungfische das Süßwasser und wandern dann ins Meer.
  • Nahrung: Krebschen, Garnelen, kleine Fische, Insekten
  • Fangmethoden: Spinangeln mit Meerforellenblinkern, Küstenwobblern, Sbirolino mit Fliege oder Streamer, Fliegenfischen
  • Revier Ostsee (Mecklenburg-Vorpommern) : Ahrenshoop Steilküste, Zingst, Prerow, Insel Rügen
  • Unterschiede zum Lachs: schmaler Schwanzstil und Schwanzflosse eingebuchtet. Trifft beides zu hat man einen Hybriden am Haken.
  • Beste Beißzeit: März und April (ab 4°C Wassertemperatur), aber man kann das ganze Jahr über einen Silberbarren fangen, aber die Schonzeit in MV beachten.

Farben der Meerforelle


Grönländer: Farbe silbern, 35-50 cm lang und noch nicht geschlechtsreif.
Aufsteiger: Farbe braun, wandern zu ihren Laichgebieten.
Absteiger: Farbe bräunlich, färben sich langsam wieder silbern, kommen geschwächt vom laichen zurück.
Überspringer: Farbe silbern glänzend, kraftvoll

Unterschiede Meerforelle/Lachs © by H.Arndt Grafik 216 x 198px

Zu Gewaesser (31x31px)
Zu Ostseefische (31x31px)