Ostseeangeln Meerforelle Lachs Steinbutt Scholle

Start » Ostseeangeln

Ostseeangeln


Grafik 864 x 9 px

Brückenkopf Zingst, Grundangeln im Winter auf Dorsch und Plattfisch, Blickrichtung Nord/Ost. © by H.Arndt Grafik 300 x 225 px

Methoden Spinangeln: ich bevorzuge beim Spinangeln auf Meerforelle Küstenwobbler und Meerforellenblinker in den Gewichtsklassen von 14-30 Gramm. Bei den Farben sind blau/silber, grün/silber, silber, rot/schwarz meine Favoriten. Unter Umständen führen aber auch Schockfarben wie orange oder gelb zum Erfolg. Ich verwende aber auch Sbirolinos auf der Hauptschnur und am Ende des Vorfachs Fliegen oder Streamer. Die Farben sind dann abhängig von der Jahreszeit und dem Beißverhalten der Meerforellen, in der kälteren Jahreszeit  schwarz, im Frühjahr meist hellere Farben wie grün oder orange. Man muß es halt ausprobieren.

Grundangeln: ich angele ja nicht nur auf Meerforelle, sondern auch auf Dorsch und Plattfische mit der Grundrute und Meeressystemen.
Als Köder ist da der frische Wattwurm die Nr. 1, aber ich verwende auch gesalzene Wattwürmer, Seeringelwürmer, Garnelen und Heringsfetzen. Da ich in den letzten Jahren bemerkt habe das die Fertig Montagen nicht so fängig sind und teilweise schlecht verarbeitet werden baue ich mir meine Systeme selber ( unter Selbstbau und Vorfächer )

Bootsangeln: wenn es die Wetterlage zulässt fahre ich auch mit meinem Boot raus und schleppe mit tieflaufende Wobbler, bzw. pilken mit leichten Pilkern 80-200 Gramm.

Watangeln: Meerforellenrute von 3 Meter mit Blinker, Wobbler, Sbiroliono mit Fliege oder Stramer.

Posenangeln: Angeln mit 30-60 Gramm Pose und Heringsfetzen auf Hornhecht.

Zu Meeressysteme (31x31px)
Zu Seebrücke (31x31px)